Bleichen/Bleaching

Zahnverfärbungen entstehen dadurch, dass farbgebende Stoffe unterhalb der Zahnoberfläche in den Zahnschmelz und das Dentin eingelagert worden sind und daher nicht mehr durch Reinigungsmaßnahmen entfernt werden können. Wenn dies kosmetisch stört, oder die Zahnfarbe generell zu dunkel erscheint, besteht die Möglichkeit, dies durch Bleichen(Bleeching) zu ändern.


Je nach Ursache der Verfärbung unterscheidet man zwischen internem und externem Bleichen.


 

Internes Bleichen kommt zur Anwendung, wenn der Zahn durch endodontische Maßnahmen (Wurzelbehandlung) verfärbt ist. Hierbei wird das Bleichmittel in den bis in die Wurzelfüllung aufgebohrten Zahn eingebracht. Die Verweildauer hängt von der Intensität der Verfärbung ab. Da Zähne eine schwamm ähnliche Innenstruktur haben, besteht beim internen Bleichen die Gefahr daß das Bleichmittel über diese Dentinkanälchen in den parodontalen Spalt diffundiert und dort Resorptionen auslöst. Dies kann zum Verlust des Zahnes führen!


 

Externes Bleichen wird angewandt, wenn die Verfärbungen durch äußere Einflüsse entstanden sind.


Hier gibt es zum Einen die Möglichkeit des Aufhellens mittels individuell gefertigter Schienen (Home Bleaching). Dabei wird für den Patienten – nach Abformung der Zähne und Modellherstellung eine passgenaue Kunststoffschiene hergestellt, welche die Zähne überdeckt. Zur Zahnaufhellung wird diese Schiene mit peroxidhaltigem Aufhellungsgel befüllt. Je nach Konzentration und individueller Ausgangssituation trägt der Patient diese Schienen zwischen einer und acht Stunden. Bei sog. „Altersverfärbungen“ genügen oft wenige Behandlungen, bei hartnäckigeren Verfärbungen sind oft mehr Behandlungen nötig.


Außerdem kann man die Zähne auch direkt in der Praxis bleichen.(in Office-Bleaching) Hierbei kommen wesentlich stärker konzentrierte Präparate zum Einsatz. Daher erfolgt diese Behandlung auf dem Patientenstuhl. Zur Vorbereitung wird das Zahnfleisch abgedeckt. Nach 15–45 Minuten wird das Gel entfernt. Ist die Aufhellung noch nicht ausreichend, kann das Verfahren wiederholt werden. In der Regel sind bei einer erstmaligen bis zu einer sichtbaren Zahnaufhellung ein bis zwei Behandlungen nötig. Das Power Bleaching wird meist gewählt, wenn es um die Aufhellung einzelner, vor allem vitaler (lebender) Zähne geht, bzw. wenn es sehr schnell gehen soll.

 


Grundsätzlich kann beim Bleichen vitaler Zähne für einige Zeit eine erhöhte Empfindlichkeit der Zähne vorkommen, die aber nach einiger Zeit wieder vergeht. Eventuell ist die Verwendung von desensibilisierenden Gels empfehlenswert.